CHINA- Covid 19 PCR Test
05.08.2020, 00:00 Uhr

In den letzten Tagen wurde auf der Seite des österreichischen Außenministeriums folgende Information publiziert:

Quelle BMEIA: https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/china/

Text/Passage: „Vor Abflug nach China ist der Vorweis eines negativen PCR COVID-19 Tests (nicht älter als 5 Tage) und ein von der chinesischen Auslandsvertretung ausgestelltes Gesundheitszertifikat erforderlich. Genauere Informationen über die Umsetzung der von der chinesischen Luftfahrtbehörde am 20. Juli 2020 verfügten Regelungen erteilt die chinesische Botschaft in Wien.“

Wir haben für Sie bei der chinesischen Botschaft in Wien nachgefragt und folgende Informationen hierzu bekommen.

Bitte lesen Sie hierzu den kompletten Artikel unter http://www.chinaembassy.at/det/xwdt/t1801953.htm

Quelle: chinesische Botschaft in Wien

Auszug/Passage:

„Sobald die Voraussetzungen heranreifen und sich in konkreten Maßnahmen konkretisieren, werden wir Sie rechtzeitig darüber auf der Webseite der Chinesischen Botschaft informieren.

China hat inzwischen bereits in Russland, Ägypten, Pakistan, Bangladesch, Saudi Arabien Corona-Testpflicht für Fluggäste nach China eingeführt. (Die Länderliste wird ständig aktualisiert https://hr.cs.mfa.gov.cn/help_two/help-two/gj.html )

Alle Fluggäste, die von Österreich mit Zwischenlandung in den obigen Ländern nach China reisen, unterliegen schon ab sofort der Testpflicht. Fluggäste sollen sich mit den negativen Corona-Testergebnissen an die chinesische Botschaft wenden und eine Bescheinigung ausstellen lassen. Die Fluggesellschaften werden die Fluggäste auffordern, vor An-Board-Gehen nach Zwischenlandung diese Bescheinigung vorzuzeigen.

Alle anderen Fluggäste, die keinen Zwischenstopp an einem der in der Liste angeführten Flughäfen haben, benötigen bis auf Weiteres vorab keinen PCR Covid-19 Test.  

Die Corona-Tests sind innerhalb von den 5 Kalendertagen vor Ihrem Abflug nach China durchzuführen. Im Moment sind keine Teststellen von Chinesischer Botschaft in Österreich bestimmt. Testergebnisse von allen Teststellen, die von Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Wirtschaftskammer Österreich oder anderer Regierungsbehörde anerkannt oder empfohlen sind, werden akzeptiert.

Bitte informieren Sie sich direkt auf die jeweiligen Webseite.

Die Tests sind per Email (pcrtest.aut@gmail.com ) samt dem beiliegenden Dokument „Health_Declaration_Form_China_in case_of_PCR_Test“ an die chinesische Botschaft zu schicken. Die chinesische Botschaft in Österreich kann nur Testergebnisse, die durch österreichische Teststelle ausgestellt sind, überprüfen. Nach einem Überprüfungsverfahren werden die anerkannten Gesundheitserklärungen wieder an die Passagiere zurückgeschickt. Die Passagiere sollen die zurückgeschickten Gesundheitserklärungen ausdrucken und zum Flughafen mitnehmen. Bitte achten Sie auf die Gültigkeitsdauer der Gesundheitserklärungen für den Flug. Zeigen Sie die Gesundheitserklärungen vor Boarding unaufgefordert vor.“

 

WICHTIGER HINWEIS: Unabhängig von der oben angeführten Information, muss bei der Einreichung der Visumunterlagen das beiliegende Dokument (Health_Declaration_Form_China) ausgefüllt und vom Reisenden unterschrieben werden. Eine Kopie ist ausreichend.

Indien Visa-News
27.07.2020, 00:00 Uhr

Indien-Visa News:

Das indische Konsulat in Wien teilt mit, dass Anträge für Business-Visa und Work-Visa ab sofort beim Konsulat in Wien eingereicht werden können.

Anstatt des bisherigen Online-Visumantrags wird nun ein Offline-Antrag akzeptiert, siehe LINK (leider konnten wir keine bessere Qualität erhalten). Alle anderen notwendigen Unterlagen zur Einreichung des Visums bleiben unverändert.

Elektronische Visa sowie Touristen-Visa werden bis auf Weiteres noch nicht ausgestellt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns.

Ihr ÖVKG Team

 

USA - Einreise - Ausnahmeregelung
20.07.2020, 11:24 Uhr

Das US-Konsulat in Wien kann seit dem 15.07.2020 sogenannte National Interest Exceptions (NIE) – Ausnahmen für die Einreise in die USA erteilen, wenn die Einreise im nationalen wirtschaftlichen Interesse der USA liegt. Mit diesen Ausnahmen können unter anderem Geschäftsreisende trotz der nach wie vor gültigen Präsidial Erlässe vom 11. März 2020 (Einreiseverbot aus dem Schengenraum) und 22. Juni 2020 (Einreiseverbot zum Schutz des US-Arbeitsmarktes) mit einem gültigen Visum in die USA einreisen. Besitzer eines gültigen Geschäftsvisums (B-Visum) müssen persönlich eine Nachricht per E-Mail an consulatevienna@state.gov richten, um einen Interviewtermin zu vereinbaren, bei dem die Dringlichkeit der Einreise besprochen und über den Erhalt der NIE- Ausnahme entschieden wird. Bitte fügen Sie im E-Mail an das US-Konsulat jedenfalls Ihre Reisepasskopie, einen Scan des gültigen Visums und falls vorhanden die DS160-Confirmation des ursprünglichen Visumantrags an.

aktuelle Informationen zu den Botschaften
16.07.2020, 00:00 Uhr

Bitte finden Sie hier die aktuellsten Informationen zu den Botschaften

https://oevkg.at/de/botschaften

CHINA-Visa Update
16.07.2020, 00:00 Uhr

Immer wieder kursieren unterschiedliche Gerüchte am Markt, ob China-Visa wieder ausgestellt werden oder nicht. Wir haben für Sie abseits der chinesischen Botschaft in Wien auch die WKO in Peking kontaktiert und möchten Ihnen gerne

folgende Informationen weitergeben.

Quelle: WKO Peking

GESCHÄFTSREISEN NACH CHINA

Die Einreise ins chinesische Festland wird nach wie vor - mit wenigen Ausnahmen - nur chinesischen Staatsbürgern gestattet.

Ausnahmen:

In dringenden und begründeten Fällen können jedoch Visa für Schlüsselkräfte beantragt werden. Eine Garantie für die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung besteht nicht. Neben den üblicherweise erforderlichen Dokumenten wird ein formloses Schreiben des entsendenden Unternehmens benötigt, aus dem die Notwendigkeit und Dringlichkeit der Reise hervorgehen.

Darüber hinaus muss eine Einladung des Außenamts (Foreign Affairs Office - FAO) der Provinz vorgelegt werden, die in der Regel formularmäßig ausgestellt wird. Die Kontaktaufnahme mit dem lokalen FAO erfolgt dabei durch den chinesischen Geschäftspartner bzw. die Niederlassung vor Ort.

Für Personen, die aus dem Ausland einreisen, gilt in China ausnahmslos eine zweiwöchige Quarantänepflicht. Bei der Ankunft werden Coronavirus-Tests durchgeführt. Die Kosten für die Quarantäne hat das Unternehmen/der Reisende zu tragen. Nach erfolgter Quarantäne ist eine Weiterreise innerhalb des Landes unter bestimmten Auflagen möglich, die regional jedoch sehr unterschiedlich sind. Auflagen und Reisebeschränkungen können sich jederzeit kurzfristig ändern.

In Hongkong ist die Einreise bis auf Weiteres nur Personen mit Wohnsitz in Hongkong gestattet. Der Transit am Hongkonger Flughafen ist unter bestimmten Bedingungen möglich, ein Transit von und nach Festlandchina ist jedoch nach wie vor nicht erlaubt.

Die WKO kann Sie gerne bei der Kommunikation mit den lokalen Behörden unterstützen.

Wichtig: Wenn eine entsprechende Einladung vorliegt, unterstützt Sie die ÖVKG gerne in gewohnter Weise bei der Beschaffung des Visums.